de-draak-anno-1984-2
Best Rate Guaranteed
 — 
Geben Sie den Code

 

 

Drache einer Geschichte

 

Das Grand Hotel de Draak ist das älteste Hotel und auch das älteste Unternehmen der Niederlande. Ein Besuch in unserem Hotel wird Sie in das Mittelalter zurückversetzen, mit modernem Komfort. Bergen op Zoom hat ein schönes Einkaufszentrum, besitzt mehr als 300 nationale Denkmäler, darunter den Markiezenhof (1485), den Peperbus (1370), den Ravelijn (1703); es ist eine unentdeckte Perle im Südwesten der Niederlande. Im Jahr 2022 werden wir unser 625-jähriges Jubiläum ununterbrochener Gastfreundschaft feiern. De Draak verfügt über 62 4-Sterne-Superior-Hotelzimmer, 2 Tagungsräume, Restaurant 1397, Wellness und Fitness.

 

De Draak ist eines der ältesten Gebäude in Bergen op Zoom. Am 7. Mai 1397 wurde Bergen op Zoom von einem Stadtbrand heimgesucht, der fast die gesamte Stadt niederbrannte. Nur zwei Gebäude wurden verschont, De Olifant und De Draak, beide am Grote Markt. Niemand weiß genau, wie alt De Draak ist, da auch das Stadtarchiv bei dem Brand vollständig verloren ging. Die Keller unter dem Gebäude zeigen, dass es durchaus möglich ist, dass De Draak schon mindestens 100 Jahre vor dem verheerenden Stadtbrand existierte. Auf jeden Fall wird De Draak ab 1406 im neu errichteten Stadtarchiv wieder als Stadtgasthof erwähnt. Ebenfalls im 15. Jahrhundert wütete in Bergen op Zoom ein Stadtbrand. Über diesen Brand ist nichts Näheres bekannt, außer dass das Gebäude ihn mit Sicherheit überlebt hat.

Am 6. Dezember 1984 kaufte die Familie Hazen das Hotel De Draak. Im Jahr 1994 wurde das ehemalige Pfarrhaus vom damaligen Eigentümer GE Plastics (heute SABIC) gekauft, der dort seine Büros hatte. Nach der Renovierung diente das Gebäude auch zum Essen und Schlafen. 1999 expandierte das Unternehmen mit dem Kauf der Wapen van Henegouwen in der Fortuinstraat weiter. In diesem Gebäude befand sich früher die Fortune-Brauerei, daher auch der Name Fortuinstraat. Unter der Leitung der Familie Hazen wurde im Erdgeschoss ein mediterranes Restaurant eröffnet und in den oberen Etagen das ehemalige Hotel de Gouden Leeuw an das Hotel De Draak angebaut.

 

Die Geschichte wiederholt sich. In der jahrhundertealten Geschichte des Hotel De Draak ist es eine besondere Abfolge von Ereignissen, dass das Gebäude in der Fortuinstraat nach 425 Jahren wieder Teil des Hotel De Draak wird.

Am 26. Februar 2013 brach in dem brandneuen Wellness-Center, das erst seit vier Monaten in Betrieb war, ein Großbrand aus. Der Schaden war gigantisch. Aufgrund der umfangreichen Brandschäden dauerten die Reinigung, der Wiederaufbau und die Renovierung der Hotelzimmer in dem monumentalen Gebäude nicht weniger als 15 Monate. In den neuen Hotelzimmern sind die historischen Merkmale erhalten geblieben und die Ausstattung entspricht allen Anforderungen des modernen Hotelgastes. Dank des Enthusiasmus der Familie Hazen stieg das Hotel wie ein Phönix aus der Asche. Sie fühlen sich privilegiert, Teil der jahrhundertealten Geschichte von De Draak zu sein und eine hoffentlich jahrhundertealte Zukunft mitgestalten zu können. Die Familie Hazen nennt diese Politik "Nachhaltige Verwaltung".