Wo Geschichte, Gastfreundschaft und Komfort zusammentreffen

Das Grand Hotel de Draak ist das älteste Hotel in den Niederlanden und zugleich das älteste Unternehmen. Wir begrüßen seit mehr als 600 Jahren Gäste und befinden uns mitten im Zentrum der Stadt am Grote Markt. Ein Besuch in unserem Hotel versetzt Sie mit zeitgenössischem Komfort ins Mittelalter zurück. Bergen op Zoom hat ein schönes Einkaufszentrum, viele Denkmäler, den Stadtpalais Het Markiezenhof, den Peperbus, die Ravelijn; es ist eine unentdeckte Perle im Südwesten der Niederlande. Das Grand Hotel de Draak des 21. Jahrhunderts besteht seit über 600 Jahren. Wir verfügen über 62 Hotelzimmer, 6 Tagungsräume, Restaurant Hemingway, Spa – Wellness und Fitness.

Im Grand Hotel de Draak gleicht kein Zimmer dem anderen, sie unterscheiden sich alle in Größe, Höhe und Design. Die Residenz Dagmara verfügt über 16 Hotelzimmer, die alle im Empire-Stil eingerichtet sind. Die 15 Zimmer im Gouden Leeuw sind im traditionellen britischen Stil dekoriert, und die restlichen 31 Zimmer im Hauptgebäude des Hotel de Draak wurden erst kürzlich im modernen Stil eingerichtet.

De Draak ist eines der ältesten Gebäude in Bergen op Zoom. Am 7. Mai 1397 wurde Bergen op Zoom von einem Stadtbrand heimgesucht, der fast die gesamte Stadt niederbrannte. Nur zwei Gebäude blieben verschont, De Olifant en De Draak, beide auf dem Grote Markt. Niemand weiß genau, wie alt De Draak ist, denn die Stadtarchive gingen bei dem Brand vollständig verloren. Die Keller unter dem Gebäude zeigen, dass es durchaus möglich ist, dass De Draak bereits mindestens 100 Jahre vor dem verheerenden Stadtbrand gebaut wurde. Jedenfalls wurde De Draak ab 1406 in den neu geschaffenen Stadtarchiven mit der Funktion einer Stadtherberge erwähnt. Auch im 15. Jahrhundert wütete in Bergen op Zoom ein Stadtbrand. Über diesen Brand ist in Bezug auf De Draak nichts Genaues bekannt, außer, dass das Gebäude auch diesen Brand überlebt hat.

Am 6. Dezember 1984 hat die Familie Hazen das Hotel De Draak von seinem Vorbesitzer gekauft. Das “De Rinck”-Gebäude (in dem jetzt das Restaurant Hemingway untergebracht ist) war damals bereits Teil vom De Draak, hatte aber nur eine Catering-Funktion im ersten Stock. Im Jahr 1985 wurden die oberen Stockwerke dieses Gebäudes als Hotel in Gebrauch genommen und können seit diesem Jahr wieder als Gästezimmer genutzt werden. 1994 wurde das alte Presbyterium von dem damaligen Eigentümer GE Plastics (heute SABIC) übernommen, der diese Räumlichkeiten als Büro nutzte. Nach einer Renovierung ist auch dieses Gebäude wieder zum Schlafen und Essen geöffnet. 1999 wurde das Unternehmen mit dem Rückkauf von Wapen van Henegouwen an der Fortuinstraat weiter ausgebaut. In diesem Gebäude befand sich früher die Fortune-Brauerei, von der der Name Fortuinstraat stammt. Unter der Verwaltung der Familie Hazen wurde im ersten Stock ein mediterranes Restaurant gebaut und das Hotel de Gouden Leeuw in den oberen Stockwerken verbunden mit dem Hotel De Draak. Die Geschichte wiederholt sich mit De Draak. Es ist ein ziemlich großer Schritt in der alten Geschichte von De Draak, dass nach so vielen Jahrhunderten die Unterkunfts- und Restauranttätigkeiten an diesen Orten in Bergen op Zoom wieder in ihrem früheren Glanz erstrahlen.

Bei der Renovierung 2014 wurde darauf geachtet, dass die historischen Merkmale in den Hotelzimmern erhalten bleiben und die Einrichtung nach den Anforderungen des modernen Hotelgastes angepasst wird. Dank der Leidenschaft der Familie Hazen ist das Hotel, trotz seines Alters von mehr als 6 Jahrhunderten, jugendlicher als je zuvor. Sie haben das Privileg, Teil der alten Geschichte von De Draak zu werden und die Zukunft, die hoffentlich noch Jahrhunderte andauern wird, mitorientieren zu können. Die Familie Hazen nennt diese Politik “nachhaltigen Umgang”.

Adresse Grote Markt 36
Bergen op Zoom
Telefoon: + 31 (0)164 25 20 50
E-mail: info@hoteldedraak.nl
Newsletter
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse:
Algemene Voorwaarden Horeca   |   Ontwerp en realisatie: JeP, Creatieve Realisten